Aktuelle Position: Sie sind hier: Aktuelle Meldungen

Inhaltsbereich:

 

Westerstede hatte eingeladen zum Forum „Offene Stadt“

Rund 150 Gäste aus Wirtschaft und Politik kamen zur Veranstaltung auf dem neuen Gestüt Brune in Gießelhorst

Bürgermeister Klaus Groß begrüßte am vergangenen Donnerstag im Namen von Rat und Verwaltung Westersteder Unternehmerinnen und Unternehmer zu einem Informationsaustauch.

Er sprach der erfolgreichen Züchterin und Dressurreiterin Bernadette Brune seinen Dank dafür aus, dass die Stadt diese Veranstaltung auf dem neuen Gestüt durchführen konnte. „Ihr Anwesen bietet ein ganz besonderes Ambiente“. Und dass es so ist, davon konnten die Gäste sich zu Beginn bei einer Gestütsbesichtigung überzeugen.

Als Gastredner sprach Redaktionsleiter Lars Reckermann die Medienvielfalt an, ging auf Fake-News ein und verdeutlichte an zum Teil amüsanten, aber auch ernsthaften Beispielen die Wirkung der sozialen Medien.

Hans de Wolf, Projektleiter für Wirtschaftsentwicklung, aus der Gemeinde Oldambt in den Niederlanden beleuchtet das Thema „Wirtschaft, Politik und Arbeitsmarkt“ und verglich dabei die Strukturen in den Niederlanden mit denen Westerstedes und des Ammerlandes. Auch er unterstrich die Wichtigkeit des Internets in der heutigen Zeit und Zukunft.

Unter den Gästen befand sich auch Redakteur Henryk Hielscher von der Wirtschaftswoche. Hielscher arbeitete dort erst im Ressort „Menschen der Wirtschaft“, heute berichtet er im Ressort „Unternehmen & Märkte“ über den deutschen Einzelhandel.

Für die musikalische Untermalung sorgte Johannes Claassen auf seinem Vibraphon. Claassen war 2016 der 1. Preisträger beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert. 

 Brune

von links: Klaus Groß, Hans de Wolf, Lars Reckermann und Henryk Hielscher

Brune1

Meldung vom 15.05.2017

Ansprechpartner/in



« ZURÜCK



Infospalte: