Halsbek

Halsbek wurde urkundlich zum ersten Mal 1428 erwähnt. Die Ortschaft liegt etwa 8 km nördlich von Westerstede. Es ist nicht bekannt, woher der Name Halsbek kommt. Halsbek schließt die Stadteile Hoheliet und Kielburg mit ein. Es war ursprünglich ein Eschdorf.

Im Juni 2017 zählt Halsbek 890 Einwohner.

In den letzten 20 Jahren hat sich Halsbek sehr verändert. Rund um das alte Dorf sind neue Wohnsiedlungen entstanden. Auch innerhalb des Dorfes hat sich viel verändert. Die Schule ist vergrößert worden. Im Jahre 1997 konnte die neue Sporthalle in Betrieb genommen werden. Aus der alten Volksschule ist eine Grundschule für die Dörfer Halsbek, Eggeloge, Tarbarg und Hollriede geworden. Ende der fünfziger Jahre ist eine Kirche in Halsbek gebaut worden. Die Kirche wird neben Gottesdiensten, Hochzeiten und Taufen auch bei Bestattungen genutzt. Für die Dörfer Halsbek, Tarbarg und Eggeloge ist ein Friedhof in Halsbek vorhanden. Für die jüngsten Einwohnerinnen und Einwohner ist ein Kindergarten gebaut worden, der inzwischen schon wieder vergrößert und in 2017 um eine Krippengruppe erweitert wurde.

In Halsbek befindet sich eine Filiale der Volksbank Westerstede. Bei der früheren Dorfschmiede befindet sich jetzt ein Kraftfahrzeugbetrieb. Zwei Bauunternehmen sowie eine Großbäckerei zählen auch zu den Halsbeker Gewerbebetrieben. In den Betrieben haben viele Einwohner einen Arbeitsplatz gefunden. Die Anzahl der landwirtschaftlichen Betriebe ist kleiner geworden, dafür haben sich die vorhandenen Betriebe vergrößert. Auch mehrere Baumschulbetriebe sind jetzt hier vorhanden.

Das Vereinsleben ist in Halsbek sehr rege. Halsbek verfügt über zwei Sportplätze mit Clubhaus, Tennisplätze und Flutlichtanlage.

Die Sportgemeinschaft hat einen großen Mitgliederbestand. Es sind mehrere Fußballmannschaften vertreten (Damen-, Herren- und zahlreiche Jugendmannschaften). Auch andere Sportarten werden betrieben. Ein starker Klootschießer- und Boßelerverein mit Männer- und Frauenabteilung ist sehr aktiv. Der Halsbeker Schützenverein verfügt über eine eigene Schützenhalle sowie eine große Schießanlage mit Schießständen bis zu 100 m und demnächst auch einem outdoor Bogen-Parcours. Weiter findet in jedem Jahr zum ersten Adventswochenende der Christkind‘s Klövermarkt statt, der vom Heimatverein ausgerichtet wird. Das traditionelle Osterfeuer wird von der Freiwilligen Feuerwehr Halsbek mit dem Nachbarort Neuengland zusammen ausgerichtet. Auch das traditionelle Maibaumsetzen findet in jedem Jahr an vielen Stellen in Halsbek statt. Eine Frauengruppe „Frauensache“ trifft sich alle vier Wochen in Martha’s Deel, ebenso eine Oldie Männergruppe 55plus. Aktive Jagdgenossenschaften bestehen in allen Dörfern. Ein Kirchenchor ist in Halsbek vorhanden, der die Gottesdienste und andere kirchliche Feiern verschönt. Der Heimatverein bietet in dem Heimathaus mehrere kulturelle Veranstaltungen an. Der Landvolkverein richtet zusammen mit Vertretern aus den Vereinen und dem Dorf in jedem Jahr das Erntefest mit dem größten Erntewagenumzug der Stadtgemeinde aus. Die Halsbeker Feuerwehreinheit sorgt im Rahmen ihrer obliegenden Einsätze sowie bei Veranstaltungen und Umzügen für Sicherheit.

Die Landjugend in Halsbek ist sehr aktiv und beteiligt sich an verschiedenen Aktionen im Dorf und im Umland. Die Treffen finden immer im Jugendzentrum USCHI statt.

Der Ortsbürgerverein ist für alle anderen dörflichen Angelegenheiten zuständig, unter anderem für die dörfliche Entwicklung und den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ (Teilnahme am Landesentscheid 2001 und 2004 und am Bundeswettbewerb 2004 (Silbermedaille)). Nach dem Kreissieg 2011 wurde Halsbek 2012 Bezirkssieger und konnte im gleichen Jahr eine Silbermedaille beim Landeswettbewerb gewinnen. Auch in 2017 war Halsbek wieder erfolgreich und wurde Kreissieger. Der Ortsbürgerverein veranstaltet regelmäßig ein Sommerfest, das von der Bevölkerung sehr gut angenommen wird.