Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit den Maßnahmen:

 

„Ländlicher Wegebau"

  1. Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße Nr. 1024 „An der Biese/Seggeriedenweg“ (teilweise) einschließlich Neubau der Brücke
  2. Ausbau der Gemeindestraße Nr. 2054 „Feldkampstraße“
  3. Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße Nr. 1027 „Am Rosenkamp“, 2. Bauabschnitt

 

Mit diesen Maßnahmen wird der Bau/Ausbau von Wegen zur Erschließung land- und forstwirtschaftlicher Flächen einschließlich erforderlicher Brücken und Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des Naturschutzes unterstützt.

 

Kurzbeschreibungen:

  1. Der Straßenzug „An der Biese/Seggeriedenweg“ in Seggern wird auf einer Gesamtlänge von rd. 1.300 m mit einer Fahrbahnbreite von 3,0 m saniert. Das im Bauabschnitt befindliche Brückenbauwerk wird in diesem Zuge komplett erneuert. Die Baukosten belaufen sich auf rd. 277.000,- €. Die bewilligte Fördersumme beträgt hierfür 118.990,- €.
  2. Die Feldkampstraße in Hüllstederfeld erhält eine Sanierung auf der Gesamtlänge von rd. 1.485 m, wobei die Fahrbahnbreite ebenfalls 3,0 m beträgt. Die hierfür veranschlagten Baukosten betragen rd. 245.000,- € und die Zuschüsse 129.880,- €.
  3. Die Straße „Am Rosenkamp“ in Westerstederfeld soll auf einer Länge von rd. 875 m saniert werden. Die Fahrbahnbreite beträgt 3,0 m. Die geplanten Baukosten sind mit rd. 151.000,- € veranschlagt worden. Die Fördergelder betragen 80.080,- €.

www.eler.niedersachsen.de