Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit den Maßnahmen:

 

„Ländlicher Wegebau"

  1. Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße Nr. 1024 „An der Biese/Seggeriedenweg“ (teilweise) einschließlich Neubau der Brücke
  2. Ausbau der Gemeindestraße Nr. 2054 „Feldkampstraße“
  3. Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße Nr. 1027 „Am Rosenkamp“, 2. Bauabschnitt

Mit diesen Maßnahmen wird der Bau/Ausbau von Wegen zur Erschließung land- und forstwirtschaftlicher Flächen einschließlich erforderlicher Brücken und Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des Naturschutzes unterstützt.

Kurzbeschreibungen:

  1. Der Straßenzug „An der Biese/Seggeriedenweg“ in Seggern wird auf einer Gesamtlänge von rd. 1.300 m mit einer Fahrbahnbreite von 3,0 m saniert. Das im Bauabschnitt befindliche Brückenbauwerk wird in diesem Zuge komplett erneuert. Die Baukosten belaufen sich auf rd. 277.000,- €. Die bewilligte Fördersumme beträgt hierfür 118.990,- €.
  2. Die Feldkampstraße in Hüllstederfeld erhält eine Sanierung auf der Gesamtlänge von rd. 1.485 m, wobei die Fahrbahnbreite ebenfalls 3,0 m beträgt. Die hierfür veranschlagten Baukosten betragen rd. 245.000,- € und die Zuschüsse 129.880,- €.
  3. Die Straße „Am Rosenkamp“ in Westerstederfeld soll auf einer Länge von rd. 875 m saniert werden. Die Fahrbahnbreite beträgt 3,0 m. Die geplanten Baukosten sind mit rd. 151.000,- € veranschlagt worden. Die Fördergelder betragen 80.080,- €.

 

„Dorfentwicklung“

Errichtung eines Dorfgemeinschaftshauses und Anlegung der Außenanlagen (Parkplatz, Fahrradstand Terrasse) sowie Bepflanzungen.

Westerstede Ortsteil Garnholt, Garnholterdamm 20

Die Baumaßnahme wird im Rahmen der gemeinsamen Dorferneuerung Hüllstede, Gießelhorst und Garnholt durchgeführt.

Kurzbeschreibung:

Die Dorfgemeinschaft und die freiwillige Feuerwehr Garnholt erhalten mit dieser Maßnahme ein kombiniertes neues Gebäude mit Außenanlagen in konventionell dorftypisch angepasster Bauart und Gestaltung. Der rd. 98 m² große Dorfgemeinschaftstrakt setzt sich zusammen aus einem Gemeinschaftsraum, ein Eingangsbereich mit Windfang, einer Teeküche sowie einem Sanitärtrakt u. a. mit Behinderten-WC.

Die Baukosten für den Dorfgemeinschaftstrakt  sind mit rd. 323.700,- € veranschlagt. Die Förderung beträgt 139.200 €

 

www.eler.niedersachsen.de