Garnholter haben Grund zum Feiern

Richtfest beim neuen Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhaus

Ganz traditionell begann das Richtfest am vergangenen Mittwoch in Garnholt mit dem Suchen des letzten Dachbalkens. Neben vielen Dorfbewohnern kamen auch Vertreter der Westersteder Feuerwehren und Vertreter aus Rat und Verwaltung. Frank Borgmann, Ortsbrandmeister der Feuerwehr Garnholt und Dirk Hobbiebrunken, 1. Vorsitzender des Ortsvereins Garnholt, begrüßten die Gäste. Beide stellten die gute Zusammenarbeit zwischen Ortsverein und Feuerwehr heraus und freuen sich, dass der Bau zügig voranschreitet.

Stv. Bürgermeister Heino Neumann zog eine positive Bilanz über den Baufortschritt. Nachdem der Förderbescheid, der Dorfgemeinschaftstrakt wird über die Dorferneuerung gefördert, am 01.04.2017 eingegangen ist, wurde zügig mit den Arbeiten begonnen, sodass bereits am 14.06.2017 Richtfest gefeiert werden konnte. Er wünsche sich, dass das Dorf und die Feuerwehr durch das neue gemeinsame Haus noch weiter zusammenwachsen. Bezirksvorsteher Holger Cording schloss sich dem an und bedankte sich bei allen Dorfbewohnern für die gute Zusammenarbeit.

Nach den offiziellen Reden ging es zünftig weiter. Die Handwerker haben die Krone gehisst und den Richtspruch vorgetragen und sich hiermit bei allen Baubeteiligten bedankt. Die obligatorische Flasche Schnaps zerbrach in viele Scherben, was viel Glück für das zukünftige Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhaus bedeutet.

Mit einer Einweihung des rd. 640.000 € teuren Gebäudes wird Ende des Jahres gerechnet. Der Bau wird mit ca. 140.000,00 € Dorferneuerungsmittel vom Land Niedersachsen gefördert.

Bezirksvorsteher Garnholt Holger Cording


Zimmerer beim Richtspruch


Ortsbrandmeister der Feuerwehr Garnholt