Abwechslungsreiches Kino im Westersteder Güterschuppen

Der Bahnhofsverein zeigt am 13. und 14. Februar wieder interessante Filme im Güterschuppen

Am Donnerstag, 13.2., lädt der Bahnhofsverein um 20:00 Uhr zum Spielfilm „Das Familienfoto“ ein. Die französische Tragikkomödie aus dem Jahr 2018 überzeugt mit einer bewegenden Geschichte, feinsinnigem Humor und prominenten Darstellern. Am Freitag, 14.2., geht es schon um 18:30 Uhr weiter. Der Bahnhofsverein zeigt den Dokumentarfilm „Portugal - Der Wanderfilm“. Eigentlich wollten die Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg nur den Wanderweg Rota Vicentina laufen, aber aus geplanten einhundert Kilometern wurden am Ende eintausend. Die wunderschöne Landschaft, die unbändige Natur und die tosenden Wellen an der portugiesischen Küste haben die beiden Filmemacher absolut in ihren Bann gezogen. So sehr, dass aus der Wanderung jetzt ein Kinofilm entstanden ist. Als dritter Film beschließt dann "Van Gogh" am Freitag um 20:30 Uhr die kleine Filmauswahl. Der Film mit dem Untertitel "An der Schwelle zur Ewigkeit" ist eine faszinierende Reise in den Körper und Geist von Vincent van Gogh, der trotz Skepsis, Wahnsinn und Krankheit einige der beeindruckendsten und gefeiertsten Kunstwerke der Welt erschuf. Doch wie so viele Künstler war auch er seiner Zeit voraus und wurde zu Lebzeiten gesellschaftlich ausgestoßen und missbilligt. Willem Dafoe, der als Bester Schauspieler bei den Filmfestspielen in Venedig 2018 ausgezeichnet wurde, überzeugt als Vincent van Gogh in Julian Schnabels „impressionistischen Meisterwerk“ (Indiewire). Alle Filme werden in digitaler hochauflösender Bildprojektion und mit Dolby-Digitalton gezeigt. Der Eintritt kostet 7 EUR; für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte sowie Mitglieder des Bahnhofsvereins ermäßigt 5 EUR. Karten gibt es bei der Buchhandlung Lesezeichen, der Touristik Westerstede oder online unter www.bahnhofsverein.de. Wer möchte, kann aber auch telefonisch unter 04488 5939659 reservieren.

Das Familienfoto

Van Gogh