Alle Osterfeuer im Stadtgebiet abgesagt

In Bezug auf die vom Landkreis Ammerland bereits herausgegebene Pressemitteilung sind auch alle Osterfeuer im Stadtgebiet abgesagt

Dieser Schritt ist leider notwendig, um die weitere Verbreitung des Coronaviraus aufzuhalten. Durch die derzeit geltenden Allgemeinverfügungen des Landkreises und des Landes Niedersachsen sind alle öffentlichen Veranstaltungen verboten, so dass die als Brauchtumsfeuer geltenden Osterfeuer nicht stattfinden können.

Der Landkreis Ammerland wird für die vielen kleinen angemeldeten Osterfeuer keine Ausnahmegenehmigung zum Abbrennen erteilen und verweist diesbezüglich auf die Möglichkeit, das aufgeschichtete Ast- und Strauchwerk zu bündeln und im Rahmen der derzeit laufenden Ast- und Strauchabfuhr des Landkreises Ammerland entsorgen zu lassen. Die jeweiligen Termine können dem Abfuhrkalender entnommen werden. Die für die haushaltsnahe Entsorgung vorgesehene Mengenbegrenzung wird für die Zeit der Schließung der Zentraldeponie Mansie und der gemeindlichen Recyclinghöfe aufgehoben. Auch auf die Möglichkeiten, das Strauchgut nach Wiedereröffnung der Zentraldeponie Mansie und der Recyclinghöfe gebührenfrei anzuliefern oder es durch Privatunternehmen schreddern zu lassen, wird verwiesen.

Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, dass das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen ohne einen rechtfertigenden Grund eine Ordnungswidrigkeit im Sinne der Pflanzenabfallverordnung darstellt und mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Alle anspruchsberechtigten Personen werden in den kommenden Tagen noch ein diesbezügliches Schreiben von der Stadt Westerstede erhalten.