Widmungsurkunde für die Trauzimmer in der Krömerei übergeben

Mit den Räumen "Hochzeitszimmer" und "Diele" stehen allen heiratswilligen Paaren in Westerstede weiterhin insgesamt 4 Einrichtungen und 5 unterschiedliche Zimmer zur Trauung zur Verfügung.

Bereits im letzten Jahr hat der Rat der Stadt Westerstede beschlossen, weiterhin neben dem Trauzimmer im Rathaus und den Trauzimmern auf dem Jaspershof und dem Mühlenhof ein weiteres externes Trauzimmer vorzuhalten. Ziel ist es, allen Paaren die für deren Anforderungen optimale Räumlichkeit anbieten zu können. Aufgrund des allgemeinen wirtschaftlichen Interesses sind solche Trauzimmer kontinuierlich wieder neu auszuschreiben und können nicht auf Dauer gewidmet werden.

Die Ausschreibung erfolgte Anfang des Jahres. Der Beschluss sollte eigentlich auf der Sitzung des Rates im März erfolgen, welche jedoch coronabedingt ausgefallen ist. Auf der im Juni stattgefundenen Sitzung des Rates konnte nunmehr der Beschluss einstimmig gefasst werden. Brautpaare haben daher weiterhin die Möglichkeit, ihre Trauung in einem der beiden Zimmer in der Krömerei durchzuführen. Bürgermeister Michael Rösner hat am gestrigen Donnerstag persönlich dem Inhaber der Krömerei, Herrn Elvir Dervisi, die Widmungsurkunde überreicht und lobte ihn hierbei für die moderne Ausrichtung seines Lokals.

Die Widmung erfolgt zunächst bis zum 31.03.2022. Eine Inanspruchnahme des gastronomischen Angebotes ist bei einer Trauung nicht erforderlich. Es fallen jedoch, wie im Mühlenhof und dem Jaspershof, unterschiedliche Nutzungsgebühren an.

Heiratswillige Paare können sich gerne im Standesamt der Stadt Westerstede über die verschiedenen Möglichkeiten beraten lassen, Tel 04488/55-111, 55-112 oder 55-113.

Bürgermeister Michael Rösner (li.) bei der Übergabe der Urkunde an den Inhaber der Krömerei Herrn Elvir Dervisi