Ferienbetreuung: Wer hat Lust zu unterstützen?

Stadt Westerstede sucht engagierte Leute

Die Stadt Westerstede wird künftig die Ferienbetreuung anders strukturieren Derzeit laufen die Planungen für die diesjährigen Sommer- und Herbstferien. Aufgrund der Corona-Pandemie findet eine Ferienbetreuung in den anstehenden Osterferien nicht statt.

Die Ferienbetreuung richtet sich vorrangig an Kinder von berufstätigen Eltern aus dem Stadtgebiet Westerstede.  „Um ein gutes Angebot seitens der Stadt bieten zu können, suchen wir ehrenamtliche Helfer“, erläutert Jana Haase.

Melden können sich interessierte Leute, die zusammen in einem netten Team ein ansprechendes Ferienprogramm betreuen möchten. Voraussetzung ist, dass man entweder im Besitz einer gültigen Juleica-Card ist oder diese noch bis zum Sommer hin erwirbt. Die derzeitige Situation lässt zwar gerade keine Ausbildungen zu, sobald es aber wieder machbar ist, sollen Schulungen angeboten werden. Die Jugendleiter/in-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Jugendarbeit (www.juleica.de).

Viele, auch junge Menschen in unserer Stadt, investieren ihre Freizeit ehrenamtlich in aktiver Mitarbeit in Vereinen und Verbänden und in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit. Sie übernehmen somit wichtige Aufgaben in der Entwicklung der Stadt. Gleichzeitig sammeln sie Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen.

Wer Interesse hat, bei der Ferienbetreuung aktiv zu unterstützen, kann sich bei Frau Jana Haase, Tel. 04488/55-510 oder per Email an jhaase@westerstede.de melden.