Wahlhelfer*innen gesucht

Die Stadt Westerstede sucht für die Durchführung der Kommunalwahlen am 12. September 2021 sowie der Bundestagswahl am 26. September 2021 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

Der Einsatz erfolgt im Wahlvorstand eines Wahllokals oder bei der Auszählung der Briefwahl. Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sind Mitglieder eines Wahlvorstands, deren Aufgabe die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl ist. Dazu gehören z.B. die Überprüfung der Wahlberechtigung, die Ausgabe der Stimmzettel und die Auszählung der Stimmen, zur Feststellung des Wahlergebnisses.

Für das Wahlehrenamt sollte man mindesten 18 Jahre alt sein und den Hauptwohnsitz in Westerstede haben. Besondere Vorkenntnisse zur Wahrnehmung dieser Aufgabe sind nicht erforderlich, eine Einweisung erfolgt am Wahltag vom Vorsitzenden des Wahlvorstandes. In der Regel wird das Wahllokal am Wahlsonntag in zwei Schichten besetzt. Die einzelnen Mitglieder des Wahlvorstandes sind also nicht den ganzen Tag über im Einsatz. Ab 18:00 Uhr treffen sich alle Mitglieder des Wahlvorstandes zum Auszählen der Stimmen.

Für die Tätigkeit wird eine Entschädigung von 30,- € gezahlt. Interessierte melden sich bitte bei Frau Rommelmann unter: Telefonnummer 04488/55-122 oder per E-Mail an drommelmann@westerstede.de.

Die Stadt Westerstede freut sich über jede ehrenamtliche Unterstützung.