Der Jugendbeirat lädt ein zum Wahl-Talk zur Bundestagswahl

Am 15.9. um 17:30 Uhr (Einlass um 17:00 Uhr) findet der Wahl-Talk zur Bundestagswahl statt.

Auch in diesem Jahr möchte der Jugendbeirat der Stadt Westerstede (JBR) die anstehenden Wahlen nutzen, um die Jugend stärker mit den zur Wahl stehenden Kandidat:Innen in Kontakt zu bringen. Zu diesem Zweck wurden über die verschiedenen Schulen Fragen und Anregungen der Jugend gesammelt, damit möglichst direkt die Interessen der Jugend vertreten werden können. Sowohl zur Stadtratswahl als auch zur Bundestagswahl wurde deshalb etwas organisiert.

Zu der bereits am 12. September anstehenden Stadtratswahl wurden kurze Interviews mit Vertreter:Innen der unterschiedlichen Parteien aufgezeichnet, die in den vergangenen Tagen über den Instagramaccount des JBR (instagram.com/jugendbeiratwst) verbreitet wurden. Auch weiterhin stehen diese dort über die Highlights-Funktion zum Ansehen zur Verfügung. Dabei geht es nach einer anfänglichen Vorstellung der Kandidat:Innen am ersten Tag jeden Tag um ein anderes Thema. Dadurch soll eine möglichst große Spannweite an Themen, von Umwelt bis zur Attraktivität der Stadt Westerstede, abgebildet werden und somit ein umfassender Eindruck über die Ziele der unterschiedlichen Parteien und Gruppierungen dargestellt werden.

Anlässlich der Bundestagswahl ist sogar eine Präsenzveranstaltung geplant. Diese wird am Mittwoch, dem 15. September um 17:30 Uhr im Forum stattfinden (Einlass ab 17:00 Uhr). Dabei werden verschiedenen Bundestagskandidat:Innen einige der Fragen gestellt, die zuvor an den Schulen von den Jugendlichen gesammelt wurden. Auch hier besteht das Ziel eine möglichst große thematische Spannweite abzubilden. Außerdem wird die Möglichkeit bestehen direkt Fragen an die Kandidat:Innen zu richten. Um die Veranstaltung in der derzeitigen Situation angemessen durchführen zu können, herrscht im gesamten Forum bis zum Sitzplatz Maskenpflicht. Personen mit für Covid-19-typischen Krankheitssymptomen dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Es gilt die 3-G-Regel und die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

Über weitere Fragen und Anregungen freut sich der JBR jederzeit unter info@jbr-wst.de