Geräteschau der Westersteder Feuerwehren erfolgreich durchgeführt

Alle 9 Feuerwehren der Stadt Westerstede einsatzbereit

Am vergangenen Wochenende fand in Westerstede in allen 9 Freiwilligen Feuerwehren die diesjährige Geräteschau statt. Hier konnten sich die Westersteder Feuerwehrführung, der stv. Kreisbrandmeister, der technische Sachverständige der Technischen Zentrale Elmendorf und Mitglieder des Rates und der Stadtverwaltung von der Einsatzbereitschaft der Westersteder Feuerwehren überzeugen. Es wurden alle Feuerwehrfahrzeuge, die Gerätehäuser und die feuerwehrtechnischen Gerätschaften samt Einsatzbekleidung einer Inspektion unterzogen.

Bereits im Vorfeld haben die Westersteder Feuerwehren die benötigten Gerätschaften für 2023 beantragt und auf der Geräteschau begründet. Diese werden in den kommenden Monaten zusammengefasst und im Feuerwehrausschuss thematisiert und im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten in den Haushalt 2023 übernommen. Insbesondere der Bereich Einsatzbekleidung und die Hygiene an der Einsatzstelle nimmt hierbei eine immer wichtigere und bedeutendere Rolle ein.

Stadtbrandmeister Mathias Siehlmann, welcher ebenfalls als stv. Kreisbrandmeister den verhinderten Kreisbrandmeister Delmenhorst vertrat, bescheinigte allen Feuerwehren eine gute Einsatzbereitschaft. Die Investitionen der vergangenen Jahre hätten sich gut etabliert, jedoch habe man das große Thema der Hygiene an der Einsatzstelle vor der Brust, die es in den nächsten Jahren abzuarbeiten und umzusetzen gilt. Hilke Hinrichs, allg. Vertreterin des Bürgermeisters bedankte sich bei allen Feuerwehren für die sehr gute Zusammenarbeit aber auch für die gute Unterhaltung der Gerätschaften und Häuser. Auch die anwesenden Vertreter des Feuerwehrausschusses schlossen sich dem Dank an.

Jetzt gilt es die kleinen Reparaturen auf den Weg zu bringen und die beantragten Gerätschaften/Investitionen zu beraten. Auf der noch kommenden Abschlussbesprechung wird die Geräteschau noch einmal Revue passiert und auf Ebene des Stadtkommandos besprochen.