Die Damen des Internationalen Nähtreffs (Deutsch-Ausländischer Freundschaftsverein) überlegen sich jedes Jahr ein Näh-Projekt, mit dem sie Menschen in sozialen Einrichtungen eine Freude bereiten können. Aus den Stoffspenden, die der Verein immer mal wieder erhält, werden dann Dinge genäht, die für die jeweilige Einrichtung nützlich sein können. So wurden nun für das neugegründete Hössennest, Kita-Kindergarten der Ammerland-Klinik, viele bunte Schmusekissen genäht. Mit einem Bollerwagen voller Kissen sind die Damen des Nähtreffs zum Krankenhaus gezogen und haben die niedlichen Kissen ihrer Bestimmung übergeben. Im Internationalen Nähtreff wird bei der Herstellung und Verarbeitung der Nähprodukte stets auf Nachhaltigkeit und Qualität geachtet. Ganz besonders bei den Kissen für die Allerkleinsten war es wichtig, hochwertige und schadstofffreie Kissen zu übergeben. Mit viel Liebe hat man zudem beim Nähen darauf geachtet, dass die Nähte keine Druckstellen hinterlassen, andererseits aber auch fest genug für die eine oder andere Kissenschlacht sind. Weitere Informationen : Annegret Schubert-Bruns, Tel. 04488-861063 oder Hilla Zervas, Tel. 0171-7224035.

 

Bilder: Zervas

Wer hat Lust Doppelkopf zu spielen?

veröffentlicht am

Interessierte treffen sich jeden Montag von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Apothekervilla, Gaststr. 4

Bürgerinformationstage zur Windenergie

veröffentlicht am

Die Stadtverwaltung Westerstede weist auf die anstehenden Termine in der kommenden Woche am 31. Januar und 2. Februar hin.